Impulsgeberin für Literatur

Lektorat für Schriftsteller*innen

Aus meiner Sicht ist das schriftstellerische Schaffen eine Mischung aus zielführendem Denken, einer guten Praxis und einer Kunst, die richtigen Worte an die richtige Stelle zu setzen. Bei meinem Lektorat möchte ich Ihnen meinen Hintergrund in Philosophie und Kulturwissenschaften an die Seite stellen, damit Sie sich gerüstet fühlen, aus Ihrem literarischen Text das Bestmögliche herauszuholen.

Weil ich selbst so gerne gute Texte lese, freue ich mich, wenn wir gemeinsam an Ihrem Text arbeiten. Eine Praxis des Feedbacks unterstützt sowohl Sie, die Sie einen besseren Text erhalten und viel dabei lernen werden als auch mich, die ich davon leben kann und auch viel davon lernen werde.

  • Wie wird aus dem Text, den Sie geschrieben haben, der Text, den Sie schreiben wollen?
  • Wie überwinden Sie Ihre Schreibblockade?
  • Wie können Sie Ihre Schreibpraxis optimieren?
  • Wie kommen Sie zu neuen Ideen?
  • Wie überarbeiten Sie einen Text?

Ziele können sein

  • dass ihr Text flüssiger lesbar ist
  • dass er sich von anderen Texten abhebt
  • dass Sie sich stilistisch treu bleiben und Ihre Sprache auch nach Ihnen klingt
  • dass der Text kohärent ist und wenn nicht, dass diese Inkohärenz von Ihnen gewollt ist
  • dass Sie über Ihren Text bestimmen und nicht umgekehrt
  • dass Sie Ihren Bezug zu Ihren Figuren kennen

Für ein Lektorat interessante Gebiete sind aus meiner Sicht

  • Dramaturgie/Plot
  • Figuren
  • Perspektive
  • Stimmigkeit
  • Stil
  • Formalia
  • Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik

Für Kurse zum Thema Literatur und Philosophie siehe Workshops.

Next steps

Senden Sie mir etwa zwanzig Seiten Ihres Texts aus der Mitte. Ich mache Ihnen dann ein individuelles Angebot. Dabei orientiere ich mich an den Richtlinien des Verbands für freie Lektorinnen und Lektoren (VfLL) und an der Anzahl der Normseiten Ihres Texts. Sie entscheiden sich und – wir legen los, wann immer Sie startklar sind.