Veranstaltungen

Als Kind habe ich zwei sehr stille Dinge gern gemacht, das waren schreiben und lesen. Ich konnte stundenlang unter der Decke sitzen, mit einem Buch in der einen und einer heißen Schokolade in der anderen Hand. Diese Position gefällt mir immer noch, ist aber viel seltener geworden.

Wenn wir lernen, alle Facetten der Wirklichkeit zu beleuchten und uns von Möglichkeiten der Ethnographie, der Philosophie und wissenschaftlichen Erkenntnissen leiten lassen, schulen wir Analyse-, Kritik- und Handlungskompetenzen.

Besonders gern gebe ich Seminare und Workshops zu den Themen Schreiben, Philosophie und Diversity. Hierzu gehört auch das Thema sensibler Sprache. Informiere dich hier über mein Angebot und zögere nicht, mich auch für individuelle Seminare und als Referentin anzufragen.

Schön ist es, wenn die Teilnehmenden selbst divers sind. Also ob ihr nun Unternehmer*innen, Künstler*innen, Arbeitnehmer*innen, Politiker*innen, Schüler*innen, Studierende verschiedenster Hintergründe seid, ich freue mich darauf, euch kennenzulernen!

Zuletzt angebotene Workshops und Seminare (Auswahl):

  • Literally Speaking. Literatur als indirekter Zugang zur Wahrheit und die spannende Frage nach Übergangsformen zwischen Literatur und Philosophie, Vortrag auf der interdisziplinären Tagung “Konstellationen – Wissensansprüche zwischen Kunst, Philosophie und Politik” der Fachschaft Philosophie der Uni Tübingen, auf Instagram hier zu finden, vorgetragen im April 2021
  • Schreiben für Geisteswissenschaften und Literatur – Seminarangebot an der Universität Lüneburg im Wintersemester 2020/21 (digital)
  • Critical Whiteness Stories – Workshopangebot für die Jugend-Nachhaltigkeits-Konferenz YouCon 2020 im November 2020 (digital)
  • Schreiben in Philosophie und Literatur – Seminarangebot an der Universität Lüneburg im Wintersemester 2019/20 (vor Ort)

Gern kannst du mich auch als Referentin für deine Veranstaltung anfragen.